Berggorilla Abenteuer Ruanda

milles-collines kigali
Slider
  • Berggorilla-Safari: Zu Fuss in den Bwindi Impenetrable Nationalpark, der Heimat der letzten Berggorillas. Nur hier und im Dreiländereck Demokratische Republik Kongo, Uganda und Ruanda gibt es die sanften Riesen. Den Berggorillas zu begegnen, ist eine Erfahrung fürs Leben.

Termin: offen
Dauer: 4 Tage
Referent/Reiseleitung: englisch sprechende Fahrer/Guide
Teilnehmer: ab 1 Person

Preis pro Person in CHF
Doppelzimmer: siehe separate Liste
Einzelzimmer: siehe separate Liste

Tag 1: Kigali, Ruanda
Ankunft am Flughafen von Kigali. Wir holen Sie vom Flughafen ab und bringen Sie zu Ihrem Hotel in Kigali. Abendessen (je nach Ankunft des Fluges) und Übernachtung im bekannten Hotel Mille Collines. (-/-/D)

Tag 2: Kigali nach Kinigi
Nach dem Frühstück gehen wir auf eine Stadttour. Dabei besuchen wir auch das Gisozi Genozid Memorial und das „Crafts Village“, das für seine Handwerkskunst/Souvenirs bekannt ist. Nach dem Mittagessen fahren wir in die Richtung der Virunga Vulkane. Nach etwa 2 ½ Stunden Fahrt durch eine atemberaubende Landschaft von grünen Hügeln und Tälern (Ruanda ist bekannt als das „Land der tausend Hügel“) erreichen wir Kinigi.

Abendessen und Übernachtung in der Mountain Gorilla View Lodge. (B/L/D)

Tag 3: Gorilla-Tracking im Volcano National Park
Nach einem frühen Frühstück fahren wir zum Hauptquartier des Volcano National Park, Heimat der vom Aussterben bedrohten Berggorillas am Fusse des Mount Sabinyo (einer der Virunga Vulkane). Dort erhalten Sie eine Einweisung durch die exzellenten Gorillaführer, die Ihnen die Verhaltensregeln des Gorilla Trackings erklären. Danach geht es in den Park auf der Suche nach den Berggorillas. Nach dem Tracking geniessen wir das Mittagessen in der Lodge und am Nachmittag*/Abend Zeit zur Entspannung.

In Randa gibt es 10 habituierte (an den Menschen gewöhnte) Gorilla Gruppen, die von Touristen besucht werden können. Jede Gruppe kann maximal von 8 Leuten pro Tag besucht werden. Die Besuchsdauer bei den Gorillas beträgt eine Stunde.
Das Tracking dauert zwischen 1 bis 8 Stunden und es kann eine Höhe von bis zu 3500 Metern erreicht werden, je nach dem wo sich die Gorillas aufhalten. Das Terrain kann auch Steil und zum Teil etwas schlammig sein. Obwohl die Wanderung körperlich anstrengend sein kann, wird man mit der Schönheit des Waldes und der Umgebung belohnt. Sobald man die Gorillas erreicht hat, ist alle Müdigkeit vergessen und das Beobachten der Tiere gilt als die wohl eindrücklichste Erfahrung die man in der Natur machen kann.

♦ Optional können Sie auch eine geführte Tour durch ein Öko-Dorf unternehmen und den Markt besuchen. (Es wird erwartet, dass man den Dorfbewohnern Geschenke mitbringt.) Wir haben auch die Möglichkeit die Patwa Pygmäen zu treffen, die heutzutage in den lokalen Gemeinden assimiliert sind. Doch ursprünglich waren die Twa die ursprüngliche Bevölkerungsgruppe in der Great Lakes Region.

Abendessen und Übernachtung in der Mountain Gorilla View Lodge. (B/L/D)

Tag 4: Fahrt zurück nach Kigali
Nach dem Frühstück verlassen wir die Lodge und die 2 ½ stündige Fahrt bringt uns zurück nach Kigali. Transfer zum Flughafen für Ihren Abflug am Nachmittag/Abend. (B/-/-)


Anforderungsprofil
Man sollte flexibel und kompromissbereit sein und Verständnis dafür haben, dass in Ruanda die Schweizer Genauigkeit und unser Zeitempfinden nicht zum Leben der Einheimischen passen. Die Wanderungen im steilen Volcano National Park erfordert eine gewisse Standfestigkeit, da wir ca. vier Stunden im Urwald auf der Suche nach den Berggorillas unterwegs sein werden.

Klima
Ruanda liegt südlich des Äquators. Weite Teile des Landes liegen auf über 1‘500 m.ü.M. Deshalb ist es weder übermässig heiss noch besonders kalt. In den Regionen der Volcano National Parks ist es am kühlsten. Die Temperaturen liegen zwischen 15 und 26 Grad.

Einreise
Schweizer Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Ruanda einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Ausserdem wird ein Visum benötigt, welches Sie bereits vor der Einreise online beantragen müssen (www.migration.gov.rw). Das Visum kann auch auf der Ruandischen Botschaft in der Schweiz beantragt werden. Die Visakosten betragen CHF 45.- (Stand Juli 2015).

Unterkunft/Transport/Mahlzeiten
Die Unterkunft erfolgt im Allgemeinen in guten Lodges nach afrikanischen Verhältnissen in schöner Umgebung. Ausstattungen und Service ist noch nicht dort angekommen wie man sich das von touristischen Destinationen gewöhnt ist. Ruanda hinkt da noch etwas hinterher, dafür reist man in einem Land das noch vom Massentourismus verschont geblieben ist. Die im Preis inbegriffenen Mahlzeiten sind im Programm vermerkt, (B/L/D) B=Frühstück, L=Mittagessen, D=Abendessen. Die Mahlzeiten können z.T. unterwegs auch als Picknick eingenommen werden. Getränke sind selber zu bezahlen, wir werden aber immer Wasser im Auto mit dabei haben.

Impfungen
Bei der Einreise nach Ruanda wird ab sofort der Nachweis eines gültigen Gelbfieberimpfschutzes gefordert. Reisende können sich auch direkt am Flughafen Kigali impfen lassen. Die Kosten hierfür belaufen sich derzeit auf 40,- US-$. An anderen Einreisegrenzstellen ist dieser Service nicht gewährleistet.
Eine Malariaprophylaxe ist empfehlenswert, obwohl in den meisten Gebieten die wir bereisen Moskitos nicht so sehr ein Problem sind. Welche Impfungen individuell sinnvoll sind, sollte vor der Abreise mit dem Hausarzt oder dem Tropeninstitut abgeklärt werden. Detaillierte Auskünfte finden Sie unter www.safetravel.ch.

Versicherung
Eine Annullierungskostenversicherung, die bis zu Abreise gilt, ist ratsam. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung für ein Jahr: CHF 111.- pro Person (CHF 20‘000.- Annullierungskosten gedeckt, weltweiter SOS-Schutz inkl. Nottransport, Airline-Insolvenz-Schutz bis CHF 1‘200.- p. P.).
Bitte bestellen Sie diese bei der Anmeldung. Sollten Sie Interesse an weiteren Versicherungsoptionen haben, kontaktieren Sie uns bitte.